Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
Pressemitteilungen
25.01.2018

»Tuttlinger Ehrenamtsbörse« beendet Projekt

Nach über drei Jahren engagierter Arbeit für das Ehrenamt in Tuttlingen beendet das Team um Roland Jägle zum 1. Februar 2018 das Projekt „Tuttlinger Ehrenamtsbörse“.

Ziel der Ehrenamtsbörse war die Lobbyarbeit für das Ehrenamt und die konkrete Vermittlungen von Interessierten an geeignete Organisationen. In den vergangenen Jahren wurden mehrere Vortragsveranstaltungen organisiert und Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Über 60 Stellenbeschreibungen sind entstanden, die über eine eigene Homepage abrufbar waren.

Dankbar zeigen sich Landrat Stefan Bär und die rund 30 gemeinnützigen Organisationen, die vom Wirken der Ehrenamtsbörse profitieren konnten. „Die Ehrenamtsbörse war ein sehr aktives und vorbildliches Projekt der Bürgerbeteiligung. Die Pionierarbeit von Roland Jägle und seinen zuletzt vier Kolleginnen und Kollegen bleibt wichtig“, fasst Landrat Stefan Bär seinen Dank zusammen. „Es bleibt die Hoffnung, dass diese Arbeit auf den gemachten Erfahrungen in Zukunft wieder aufgegriffen und fortgesetzt wird.“

Der Rückblick von Roland Jägle selbst fällt ambivalent aus. „Wir haben einiges bewegt und mehrere Interessenten beraten. Doch längst nicht so viele, wie vor Ort gebraucht werden. So gesehen stand für uns der betriebene Aufwand in keinem Verhältnis zum Ertrag. Außerdem bleiben die Fragen offen, ob „Ehrenamt ohne Bezahlung“ eine Zukunft hat und wann eine trägerübergreifende Zusammenarbeit zur Ehrenamts- und Freiwilligenarbeit möglich wird.“ Jede Einrichtung bemühe sich mit Blick auf die eigenen Interessen aktuell alleine, obwohl alle Organisationen unter dem gesellschaftlichen Wertewandel und der nachlassenden Bereitschaft zu Beteiligung und Engagement leiden. „Zusammenfassend hat uns die Arbeit in der Ehrenamtsbörse Freude gemacht und war für uns selbst auch bereichernd“, so Jägle. Dankbar zeigt sich Roland Jägle, dass der Landkreis während der Projektphase stundenweise ein Büro in der Fachstelle für Pflege und Senioren zur Verfügung gestellt hat.

Die Übersicht von Tätigkeitsfelder und konkreten Einsatzmöglichkeit bleibt noch einige Wochen auf der Homepage www.mach-mit-tut.de abrufbar.