Direkt zu:
Pressemitteilungen
20.07.2017

Landkreis Tuttlingen richtet Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle (IBB) für Menschen mit psychischen Erkrankungen ein

Großes Bild anzeigen
Landrat Stefan Bär (links) und Sozialdezernent Bernd Mager (3.v.l.) überreichten die Bestellungsurkunden für die IBB-Stelle und die beiden Patientenfürsprecher an Christine Groschupp, Marion Lutz, Dr. med. Michael Hess, Dr. Albrecht Foth und Jörg Zwecker.

Der Landkreis Tuttlingen hat eine Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle (IBB) für Menschen mit psychischen Erkrankungen eingerichtet. Damit kommt er seiner gesetzlichen Verpflichtung zur Stärkung der Rechte von Menschen mit psychischen Erkrankungen nach. Die IBB wird mit Betroffenen und Angehörigen sowie professionellen Kräften besetzt und dient als Anlaufstelle für Informationen und Beratung. Für die Einrichtung der IBB-Stelle erhält der Landkreis einen Landeszuschuss in Höhe von jährlich 14.500 Euro.

„Es freut uns sehr, für die IBB-Stelle erfahrene ehrenamtliche Personen gewinnen zu können, die den Menschen mit psychischen Erkrankungen in unserem Landkreis künftig unterstützend beiseite stehen“, betont Landrat Stefan Bär. „Damit wollen wir nicht nur unserer gesetzlichen Pflicht nachkommen, sondern ein gezieltes Unterstützungsangebot für betroffenen Bürgerinnen und Bürger schaffen.“

Für die IBB-Stelle wurden folgende Personen ernannt:

  • Marion Lutz, Seitingen-Oberflacht, als Vertreterin der IBB-Stelle für die Betroffenen
  • Christine Groschupp, Tuttlingen, als Vertreterin der IBB-Stelle für die Betroffenen
  • Jörg Zwecker, Behindertenbeauftragter des LandratsamtsTuttlingen, als Vertreter der IBB-Stelle für die Professionellen im psychiatrischen Versorgungssystem

    Als Patientenfürsprecher für psychisch kranke Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Tuttlingen werden bestellt:

    • Dr. Albrecht Foth, Rottweil, als Patientenfürsprecher im Vinzenz von Paul Hospital (Rottenmünster, Rottweil)
    • Dr. med. Michael Hess, Reichenau, als Patientenfürsprecher im Zentrum für Psychiatie (Reichenau)

    Herr Dr. Foth und Herr Dr. Hess sind sehr erfahren und seit Jahren in den für den Landkreis zuständigen beiden stationären Einrichtungen als Patientenfürsprecher tätig. Die Patientenfürsprecher für den Landkreis Tuttlingen arbeiten sehr eng mit der IBB-Stelle zusammen.

    Die Auswahl der Personen wurde mit den Mitgliedern des Gemeindepsychiatrischen Verbundes im Landkreis Tuttlingen abgestimmt, dem alle Leistungserbringer und Kostenträger der psychiatrischen Versorgung im Landkreis angehören.

    Die IBB-Stelle im Landkreis Tuttlingen ist unter Telefon 07461-926-9148 oder E-Mail j.zwecker@landkreis-tuttlingen.de erreichbar.