Direkt zu:
Pressemitteilungen
30.06.2015

1,15 Mio. Euro Investitionshilfen aus dem Ausgleichstock für den Landkreis Tuttlingen

Die Entscheidung über die Verteilung der Finanzhilfen aus dem Ausgleichstock an die Gemeinden ist gefallen. Insgesamt fließen in diesem Jahr 1.150.000,-- Euro Investitionshilfen in den Landkreis Tuttlingen. Die Mittel des Ausgleichstockes werden verwendet, um in den Gemeinden kommunale Infrastrukturmaßnahmen umzusetzen. Durch die finanzielle Förderung zahlreicher Erweiterungen, Neubauprojekten, Sanierungsmaßnahmen und Umbauten wird neben der Erfüllung kommunaler Pflichtaufgaben auch die Attraktivität der ländlichen Lebensräume verbessert. „ Die Unterstützung von insgesamt 7 Projekten ist ein wichtiges Signal für und an den ländlichen Raum. Wir freuen uns für die Gemeinden, die mit diesen Fördergeldern wichtige Vorhaben angehen können“, so Landrat Stefan Bär.

Verteilt werden die 1,15 Mio. Euro auf:
Deilingen(100.000 Euro für den (barrierefreien) Umbau und die Sanierung des Rathauses), Dürbheim (150.000 Euro für den Umbau des ehemaligen Lehrerwohnhauses für die Grundschule), Geisingen (150.000 Euro für die Sanierung der denkmalgeschützten Grundschule mit Ortsverwaltung und 100.000 Euro für die Sanierung des Dachs der Mehrzweckhalle im OT Kirchen-Hausen), Königsheim (100.000 Euro für die Umgestaltung der Ortsmitte 2. BA mit zentralem Bushaltepunkt), Talheim (150.000 Euro für die Erweiterung und Sanierung der Festhalle (19X10m)), Wehingen (400.000 Euro für den Neubau der Festhalle).