Direkt zu:
Pressemitteilungen
07.07.2015

BodenseeKunstwege eröffnet

Rund 200 Werke von mehr als hundert Künstlern sind auf den sogenannten BodenseeKunstwegen zu entdecken, die am 3. Juli 2015 in Friedrichshafen-Fischbach offiziell eröffnet wurden.

Großes Bild anzeigen
Eröffnung BodenseeKunstwege

Die BodenseeKunstwege stellen zeitgenössische Kunst im öffentlichen Raum in den Mittelpunkt. Sie verbinden Arbeiten international und überregional bekannter Künstler, aber auch Kunstmuseen, Galerien und Skulpturenfelder sind mit aufgenommen. Ziel der BodenseeKunstwege ist es, die reiche Kunstlandschaft am Bodensee und im Hinterland des Sees zu vernetzen und stärker ins Bewusstsein zu rücken.

Träger des Projekts BodenseeKunstwege sind der Verein BodenseeKulturraum e.V. und die fünf Landkreise Bodenseekreis, Konstanz, Ravensburg, Sigmaringen und Tuttlingen.

Der erste Vorsitzende des Vereins BodenseeKulturraum, Manfred Sailer, hob bei der Begrüßung zur Eröffnungsveranstaltung in Fischbach die Bedeutung der Kunst im öffentlichen Raum hervor und appellierte an Gemeinden und Kreise, in Kunst zu investieren. Der Landrat des Bodenseekreises, Lothar Wölfle, bezeichnete in seinem Grußwort Kunst als öffentliche Aufgabe und sprach von einem Bekenntnis der fünf beteiligten Landkreise zur Kunst im öffentlichen Raum. Jürgen Walter MdL, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, nannte das Projekt eine Zeichensetzung für kulturelle Vielfalt und forderte dazu auf, Kultur und Kunst stärker in den Mittelpunkt der Gesellschaft zu tragen. Die Landräte und Vertreter der fünf beteiligten Landkreise setzten symbolisch ein Kartenpuzzle zusammen, das den Einzugsbereich und Verlauf der BodenseeKunstwege darstellt. Der Tuttlinger Landrat Stefan Bär stellte heraus, dass auch im Bodenseehinterland, an der oberen Donau und vor allem in Tuttlingen, beachtliche und qualitätsvolle Kunst im öffentlichen Raum entstanden sei. Bär hob zudem den touristischen Ansatz des Projekts hervor, der das Donaubergland stärker mit der Bodenseeregion verknüpfe.

Zu den BodenseeKunstwegen gehören der SeeKunstweg, der OberschwabenKunstweg und der DonauHegauKunstweg. Letzterer führt von Beuron entlang der Donau über Fridingen und Mühlheim nach Tuttlingen und von dort über Geisingen in den Hegau nach Engen und Singen. Die ausgewählten Kunstobjekte der BodenseeKunstwege werden beschildert. QR-Codes ermöglichen es, mit Smartphones und Tablet-PC’s weitergehende Informationen zu Kunstwerken und Künstlern abzurufen. Die BodenseeKunstwege bieten also die Möglichkeit zu einer multimedialen Entdeckungsreise zur Kunst im nördlichen Bodenseeraum.