Direkt zu:
Pressemitteilungen
04.03.2021

Corona in Baden-Württemberg: Erste Einigungen zu Lockdown und Lockerungen

Inzwischen steht offiziell fest: Der Lockdown soll bis zum 28. März 2021 grundsätzlich verlängert werden. Doch Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich mit den Ministerpräsidenten u. a. auf Lockerungen bei den Kontaktbeschränkungen geeinigt. Eine positive Botschaft ist, dass sich ab Montag, dem 8. März wieder fünf Personen aus zwei Haushalten treffen und in einigen Branchen auch schon wieder Geschäfte öffnen dürfen. Der vorläufige Beschlussentwurf sieht weitere Öffnungen erst stufenweise vor. Diese sollen aber zum Teil vom jeweiligen regionalen Infektionsgeschehen und teilweise auch vom Vorliegen tagesaktueller Schnelltests abhängig gemacht werden. Landrat Stefan Bär begrüßt die schrittweise Öffnungsstrategie: „Wir freuen uns, dass uns sukzessive Öffnungen in Aussicht gestellt werden. Im Besonderen der Einzelhandel, Dienstleistungsbetriebe und die Gastronomie können sich nun vorbereiten. Entscheidend ist jedoch, wie der Begriff der „Region“ zu verstehen sein wird. Im Moment gibt es darüber noch keine hundertprozentige Klarheit. Wir warten diesbezüglich auf klarstellende Aussagen des Landes.“