Direkt zu:
Pressemitteilungen
16.05.2022

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum: 18. Auswahlrunde der Technologie-Förderung »Spitze auf dem Land!« abgeschlossen

Böttinger Unternehmen in Förderlinie mitaufgenommen

Mit einer Summe von 3,5 Millionen Euro unterstützt die Landesregierung hoch innovative Unternehmen im Ländlichen Raum - so auch im Landkreis Tuttlingen. Damit soll die Technologieführerschaft Baden-Württembergs gefestigt und ausgebaut sowie der Ideenreichtum und die Kreativität gestärkt werden.

Bereits zum 18. Mal werden im Rahmen des Förderprogramms „Spitze auf dem Land!“ kleinere Unternehmen mit innovativen, nachhaltigen Ansätzen gefördert. Dabei stammen die Fördermittel aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) des Landes und dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Bisher haben 126 Unternehmen erfolgreich an dem Programm teilgenommen und damit einen wertvollen Beitrag zum weiteren Ausbau der starken Wirtschaftskraft Baden-Württembergs geleistet. Bei der aktuellen Auswahlrunde können sich neun Unternehmen über eine Förderzusage freuen - darunter auch die SHL AG aus Böttingen. Diese entwickelt, produziert und verkauft kundenindividuelle Fertigungsanlagen zur Oberflächenbearbeitung. Das Unternehmen möchte die Gelder aus dem Förderprogramm unter anderem für einen Hallenanbau nutzen, um z.B. seine selbstlernenden Roboter-Anlagen weiterzuentwickeln und in Serie zu bringen sowie Kunden und Angestellte dort zu schulen. Die Aufnahme des Böttinger Unternehmens in die Förderlinie bedeutet nicht zuletzt eine Festigung und Stärkung des Wirtschaftsstandorts mit denen vor Ort angesiedelten Branchen.