Direkt zu:
Pressemitteilungen
10.11.2021

Flurneuordnungsamt zieht vom Landkreis Konstanz in den Landkreis Tuttlingen

Großes Bild anzeigen
von links: Landrat Stefan Bär, Landrat Zeno Danner, Präsident des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Robert Jakob

Landrat Zeno Danner, der Präsident des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Robert Jakob und Landrat Stefan Bär unterzeichnen Vertragsvereinbarung

Bereits im Jahr 2009 wurde zwischen den beiden Landkreisen Konstanz und Tuttlingen die Vereinbarung getroffen, die beiden Flurneuordnungsbehörden zu einer gemeinsamen Dienstelle zusammenzufügen. Durch die Zusammenlegung beider Ämter sollen Arbeitsprozesse optimiert und die Schlagkraft erhöht werden. Im Besonderen profitieren große Straßenbaumaßnahmen von den künftig verschlankten Prozessen.

Schon damals verständigten sich die Behörden darauf, dass Tuttlingen neuer Dienstort werden sollte. Durch die Fertigstellung und Eröffnung des Erweiterungsbaus des Landratsamt Tuttlingen wurden vor wenigen Monaten die räumlichen Voraussetzungen geschaffen, um die vorgesehene Zusammenlegung umzusetzen. Durch die nun unterzeichnete Vereinbarung mit dem Land werden vor allem organisatorische und personelle Punkte sowie die Kostenerstattung durch das Land geregelt.

Am 21. Oktober 2021 haben 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren neuen Arbeitsplatz eingenommen und somit ihren Dienstort von Radolfzell nach Tuttlingen verlegt. Geleitet wird die gemeinsame Dienststelle von der Vermessungsdirektorin Karin Chluba, die bisher das Amt für Flurneuordnung im Landkreis Konstanz geleitet hat. Organisatorisch ist die gemeinsame Dienststelle im Vermessungs- und Flurneuordnungsamt im Landratsamt Tuttlingen angesiedelt.