Direkt zu:
Pressemitteilungen
22.06.2015

Landrat Bär, Bürgermeister Löffler und Wirtschaftsdezernent Guse besuchen Leiber Group

Großes Bild anzeigen
Bild (von links nach rechts): Bürgermeister Joachim Löffler, Wirtschaftsdezernent Michael Guse, Landrat Stefan Bär, Dr. Rolf Leiber
Landrat Stefan Bär, Bürgermeister Joachim Löffler und der Wirtschaftsdezernent des Landkreises Tuttlingen, Michael Guse, waren vor Kurzem Gast bei der Leiber Group in Emmingen-Liptingen, um den Betrieb zu besichtigen und sich mit der Geschäftsleitung über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen auszutauschen.

Das 1928 durch Valentin Leiber noch als Landmaschinen-Fachwerkstatt gegründete Unternehmen bekam 1965 mit der Gründung der Aluminium Gesenkschmiede eine neue Ausrichtung.  2014 belief sich der Umsatz des Unternehmens auf ca. 103 Mio. EUR. Jährlich werden 14000 Tonnen Aluminium verbraucht. Gesenkschmiedeteile der Leiber Group werden nicht nur im Autmotive- und Industriebereich, sondern auch in der Luftfahrt und vielen weiteren Branchen verwendet.

Trotz dieser Zahlen und Erfolge ist die Gewinnung von Fachkräften eine Herausforderung für den Betrieb. Die aktuell von Dr. Felix Schmieder und Dr. Rolf Leiber geführte Leiber Group beschäftigt rund 750 Mitarbeiter an seinem Stammsitz in Emmingen und in Ruda, Polen. Die Leiber Group gewinnt ihre Fachkräfte nicht nur aus dem Landkreis Tuttlingen, sondern zu einem knappen Drittel auch aus dem Nachbarkreis Konstanz. Entsprechend groß ist das Interesse am Thema Nahverkehr. „ Wir erstellen derzeit unter Beteiligung der Gemeinden des Landkreises, der Verkehrsunternehmen, übergeordneter Planungsbehörden und anderen Beteiligten, die mit Verkehrsleistungen im öffentlichen Personennahverkehr in Verbindung stehen, einen Nahverkehrsplan und identifizieren so auch Optimierungs- und Entwicklungspotenziale in unserem Landkreis“, so Landrat Stefan Bär dazu.

Auch in weiteren Bereichen bestehen Schnittstellen zwischen der Leiber Group und dem Landkreis. Mit dem Hochschulcampus Tuttlingen pflegt das Unternehmen als Gründungssponsor und finanzieller Unterstützer im Alltag enge Beziehungen. Dr. Rolf Leiber hält unter anderem selbst Vorlesungen. Drei Studierende sind aktuell im Unternehmen beschäftigt. Ferienjobs, Praktika, Abschlussarbeiten und Semesterarbeiten gehören im Betrieb dazu. „Hier zeigt sich im Praxistest, dass der Hochschulcampus Tuttlingen eine entscheidende Rolle für die Fachkräftegewinnung von morgen hat. Wir als Landkreis werden uns auch zukünftig dafür einsetzen, dass die Rahmenbedingungen im Landkreis Tuttlingen stimmen“, so Landrat Stefan Bär.