Direkt zu:
Pressemitteilungen
19.06.2015

Neuer Naturschutzbeauftragter Manfred Boll verstärkt für die nächsten 5 Jahre das bestehende Team

Großes Bild anzeigen
Bild (von links nach rechts): Stefan Helbig, Erster Landesbeamter, Manfred Boll, Günter Buhl, Elvira Elsäßer, Leiterin des Baurechts- und Umweltamts
Der Landkreis Tuttlingen hat einen neuen ehrenamtlichen Naturschutzbeauftragten. Manfred Boll aus Spaichingen übernimmt für die nächsten 5 Jahre den Bezirk I, der die Gemeinden Bärenthal, Bubsheim, Buchheim, Deilingen, Egesheim, Fridingen a. D., Gosheim, Irndorf, Kolbingen, Königsheim, Mühlheim a. D., Reichenbach, Renquishausen, Stetten und Wehingen umfasst. Der bisherige Naturschutzbeauftragte in diesem Bezirk, Günter Buhl, hat sein Amt zum 31. Dezember 2014 aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Boll ist damit zukünftig einer von vier ehrenamtlichen Naturschutzbeauftragten im Landkreis Tuttlingen.

Stefan Helbig, Erster Landesbeamter, und Elvira Elsäßer, Leiterin des Baurechts- und Umweltamts, ließen es sich nicht nehmen, Günter Buhl für seine rund 10-jährigen Verdienste um den Naturschutz im Landkreis persönlich zu danken. „Herr Buhl war immer an vorderster Stelle dabei, wenn es darum ging, die Natur im Landkreis Tuttlingen zu schützen“, so Stefan Helbig, Erster Landesbeamter. Gleichzeit wünschte er dem Nachfolger von Günter Buhl alles Gute. „Manfred Boll bringt die erforderliche Erfahrung und die notwendigen Fachkenntnisse für dieses Amt mit. Diese konnte er im Laufe seiner bisherigen beruflichen Tätigkeit unter anderem als Leiter des Verbandsbauamts des Gemeindeverwaltungsverbandes Heubergs erwerben“.

Neben Manfred Boll, kümmern sich noch Helmut Dreher-Hager (Bezirk II: Aixheim, Aldingen, Balgheim, Böttingen, Denkingen, Dürbheim, Durchhausen, Frittlingen, Gunningen, Hausen o.V., Mahlstetten, Oberflacht, Schura, Seitingen, Spaichingen, Talheim, Trossingen), Birgit Hüttl (Bezirk III: Eßlingen, Tuttlingen, Emmingen, Liptingen, Möhringen, Nendingen, Neuhausen o. E., Rietheim, Schwandorf, Weilheim, Worndorf, Wurmlingen) und Werner Engbers (Bezirk IV: Aulfingen, Bachzimmern, Geisingen, Gutmadingen, Hattingen, Immendingen, Ippingen, Kirchen-Hausen, Mauenheim, Leipferdingen, Zimmern) ehrenamtlich um den Naturschutz im Kreis.

Die Landkreise bestellen jeweils auf die Dauer von fünf Jahren für ihr Gebiet einen oder mehrere Naturschutzbeauftragte. Das Land Baden-Württemberg hat für den Landkreis Tuttlingen vier Naturschutzbeauftragte vorgesehen und auch die entsprechenden Mittel zur Verfügung gestellt.

Der Kreistag hat Manfred Boll am 21. Mai 2015 in sein Amt bestellt.