Direkt zu:
Pressemitteilungen
30.05.2016

Prognos-Studie attestiert dem Landkreis Tuttlingen Wirtschaftsstärke und hohe Dynamik

Nach dem vom Forschungsinstitut Prognos jüngst erstellten „Zukunftsatlas 2016“ belegt der Landkreis Tuttlingen unter den insgesamt 402 deutschen Land- und Stadtkreisen einen guten 64. Rang. Der Zukunftsatlas beschreibt und bewertet anhand von insgesamt 29 Indikatoren aus den Themenbereichen Arbeitsmarkt, Demografie, Wettbewerb und Innovation sowie Wohlstand und soziale Lage die Zukunftschancen der deutschen Land- und Stadtkreise.

Landrat Stefan Bär zeigt sich über das gute Ergebnis für den Landkreis Tuttlingen erfreut: „Die Studie zeigt, dass unser Landkreis wirtschaftlich gut dasteht und bundesweit zu den zukunftsfähigsten Regionen mit leistungsfähiger und innovativer Wirtschaft zählt.“

Besonders erfreulich ist für Landrat Bär die äußerst positive Entwicklung in den zurückliegenden Jahren. Denn nach dem Zukunftsatlas von 2010 belegte der Kreis Tuttlingen noch den 145. Rang. „Dieser große Sprung nach vorne dokumentiert eindrucksvoll die gute und dynamische Entwicklung der Wirtschaft in unserem Landkreis. Schon zum zweiten Mal in Folge konnte der Landkreis seine Positionierung verbessern.“

Besonders gut schneidet der Landkreis Tuttlingen im Themengebiet „Wettbewerb und Innovation“ ab, er belegt hier den hervorragenden Rang 38 unter 402 Kreisen. Gradmesser sind u.a. das Bruttoinlandsprodukt je Beschäftigter, die Investitionsquote der Industrie, die Patentintensität und die Gründungsintensität sowie die Anzahl der Beschäftigten in sog. Zukunftsfeldern. Zu letzteren zählen nach der Studie auch die Medizintechnik, der Maschinenbau und die Elektrotechnik als dominante Leitbranchen im Landkreis. “Das bringt deutlich zum Ausdruck, dass unsere Wirtschaft und vor allem die Industrie in unserem Landkreis bestens aufgestellt und für die Aufgaben der Zukunft gerüstet ist“, betont Michael Guse, der Wirtschaftsdezernent des Landkreises.

Im Themenfeld „Wohlstand und Soziale Lage“ hat das Prognos-Institut für den Landkreis Tuttlingen einen guten 42. Rang errechnet. Hier machten sich die überdurchschnittliche Kaufkraft der privaten Haushalte, die niedrige Kriminalitätsrate und der relativ geringe Anteil der in sog. Bedarfsgemeinschaften (Haushalte, die soziale Leistungen beziehen) lebenden Personen positiv bemerkbar. Auch im Themenfeld Demografie, in dem u.a. die Geburtenrate und die Bevölkerungsentwicklung berücksichtigt wurden, nimmt der Landkreis einen guten 58. Rang ein.

Für den Landkreis auf den Gesamtrang negativ zu Buche schlugen die leicht überdurchschnittlichen kommunalen Schuldenlasten, der vergleichsweise geringe Anteil Hochqualifizierter an den Gesamtbeschäftigten und vor allem der niedrige Anteil der im tertiären Sektor (Dienstleistungsbereich) Beschäftigten.

Insgesamt bescheinigt das Prognos-Institut mit dem Zukunftsatlas 2016 dem Landkreis Tuttlingen, eine wirtschaftsstarke Region mit hoher wirtschaftlicher Dynamik und Innovationsfähigkeit zu sein. Die neue Studie dokumentiert, dass der Landkreis über eine starke und leistungsfähige industrielle Basis verfügt. Und sie bestätigt die guten wirtschaftlichen, demografischen und sozialen Rahmenbedingungen, welche dazu beitragen, dass der Landkreis Tuttlingen zuversichtlich in die Zukunft blicken kann.