Direkt zu:
Pressemitteilungen
29.03.2022

Spendenübergabe der Aktion »Bürger für Bürger« am 23. März 2022 in der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen

Bei der Spendenaktion „Bürger für Bürger“, die seit Jahren vor Weihnachten startet, engagieren sich zahlreiche Bürger und Unternehmen, sodass jährlich mehrere Tausend Euro an Spenden generiert werden können. Jedes Jahr wird ein soziales Projekt ausgesucht, dem die Spenden zugutekommen. „In diesem Jahr wurde der psychosoziale Förderkreis ausgewählt, der das Herzstück der sozialpsychiatrischen Versorgung im Landkreis Tuttlingen ist“, sagte Landrat Stefan Bär bei der Spendenübergabe am 23. März 2022 in der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule und betonte: „Ein breites Netz an Unterstützung ist von großer Bedeutung, um denjenigen Bürgern zur Seite zu stehen, die an einer depressiven Verstimmung oder Depression leiden, eine psychische Erkrankung haben oder dauerhaft seelisch erkrankt sind.“ In Form von Tagesstätten, ambulant Betreutem Wohnen und Wohngemeinschaften bis hin zur Betreuung von Kindern psychisch erkrankter Eltern bietet der psychosoziale Förderkreis eine große Bandbreite an Hilfe und Unterstützung an.

Bei der erfolgreichen Umsetzung der Aktion „Bürger für Bürger“ ist die Ferdinand-von-Steinbeis-Schule ein wichtiger, langjähriger Partner. Durch den großen Einsatz der Lehrkräfte und Lehrlinge konnten durch mehrere Aktionstage, bei denen man u.a. sein Auto zur Rundumversorgung abgeben konnte, Spendengelder in Höhe von 1.500 Euro gesammelt werden.

Darüber hinaus beteiligte sich die Kreissparkasse Tuttlingen wie jedes Jahr mit einem Betrag von 2.000 Euro. Durch die Mitwirkung zahlreicher Bürger, Partner und Firmen sowie des Landkreises selbst, der die Aktion mit einer Summe von 3.200 Euro unterstützt hat, kam am Ende ein Gesamtspendenbetrag von 9.500 Euro zustande.

Großes Bild anzeigen
Bei der Spendenübergabe der Aktion »Bürger für Bürger« vor den Werkstätten der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen.

Landrat Stefan Bär sprach bei der Spendenübergabe allen Beteiligten seinen Dank für die überaus gelungene Spendenaktion aus. Wilfried Sauter, Direktor Unternehmenskunden der Kreissparkasse Tuttlingen, dankte ebenfalls den Lehrlingen für ihren tatkräftigen Einsatz und betonte, dass die Förderschwerpunkte der Kreissparkasse - neben dem kulturellen und sportlichen Bereich - vor allem im sozial-karitativen Bereich liegen.

Susanne Galla, Schulleiterin der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule, zeigte sich besonders zufrieden und erleichtert darüber, dass trotz der Corona-Situation eine gute, reibungslose Durchführung der Aktionen möglich war. Der Einsatz und das Engagement der Lehrkräfte und Schüler erfülle sie mit Stolz.

Klaus Jansen, 1. Vorsitzender des psychosozialen Förderkreises, zeigte sich überwältigt von der großen Unterstützung und nicht zuletzt der hohen Fördersumme, die vor allem in die Ausstattung der Tagesstätten und Patenprojekte fließen solle.