Direkt zu:
Pressemitteilungen
19.05.2021

Start des Modellprojekts »Impfen in Betrieben« bei Aesculap

Im Rahmen des Modellprojekts „Impfen in Betrieben“ ist am heutigen Dienstag das Impfzentrum von Aesculap im Bahnhof Tuttlingen in Betrieb genommen worden. Bereits am Vormittag haben die ersten Impflinge die drei installierten Impfstraßen durchlaufen.

„Wir freuen uns darüber, dass es jetzt losgeht und wir einen aktiven Beitrag zur Bewältigung der Corona-Situation leisten können“, sagt Dr. Joachim Schulz, Vorstandsvorsitzender der Aesculap AG.

Auch Landrat Stefan Bär zeigt sich erleichtert über den Start. „Es ist ein gutes Zeichen, dass nun auch durch das Impfen in den Betrieben der Impffortschritt weiterwachsen kann. Ich freue mich daher über diesen Startschuss und hoffe, dass in Kürze auch weitere Unternehmen im Landkreis mit dem Impfen beginnen können“, so Bär.

Die Aesculap AG plant, dass innerhalb von 6 Tagen die ihr zur Verfügung gestellten 1.200 Impfdosen verimpft werden können. Das Prozedere vor Ort ist sorgfältig vorbereitet und systematisch organisiert. Das Unternehmen wählt bei der Priorisierung einen risikobasierten Ansatz. Daher sind die Bereiche priorisiert, die für die Aufrechterhaltung der Produktions- und Lieferfähigkeit notwendig sind. Außerdem wurde zusätzlich nach Alter priorisiert, um die vulnerablen Gruppen besonders zu schützen. Der betriebsärztliche Dienst ias, unter der Leitung des Betriebsarztes Dr. Matthias Binder sowie weitere Betriebsärzte, medizinische Fachangestellte, das Team des betrieblichen Gesundheitsmanagements und der Krisenstab der Aesculap AG sorgen für einen reibungslosen medizinischen und organisatorischen Ablauf. Die Verantwortlichen der Aesculap AG hatten sich bezüglich der Organisation im Vorfeld mit den Verantwortlichen des Kreisimpfzentrums Tuttlingen ausgetauscht.

Großes Bild anzeigen
Impfstart Aesculap 1: (v. re. n. li.) Nachdem die Registrierung abgeschlossen ist, werden die Mitarbeiter der Aesculap AG im ersten Obergeschoss am Empfang begrüßt und eingewiesen.
Großes Bild anzeigen
Impfstart Aesculap 2: (v. re. n. li.) Dr. Joachim Schulz, Stefan Bär, Manuel Holzweissig, Dr. Matthias Binder, Katja Zepf.
Großes Bild anzeigen
Impfstart Aesculap 3: (v. re. n. li.) Landrat Stefan Bär begrüßt die Mitarbeiter im Eingangsbereich und wirft einen Blick auf den Prozess der Registrierung.
Großes Bild anzeigen
Impfstart Aesculap 4: (v. re. n. li.) Endlich kann es losgehen. Landrat Stefan Bär, der Vorstandsvorsitzende der Aesculap AG Dr. Joachim Schulz, Katja Zepf und Manuel Holzweissig, Mitarbeiter im Krisenstab der Aesculap AG sowie der Betriebsarzt Dr. Matthias Binder freuen sich über den gelungen Start am heutigen Vormittag.