Direkt zu:
Pressemitteilungen
22.03.2021

TUTicket entlastet Familien erneut bei Schüler-Abos

Durch die Schulschließungen im Januar und größtenteils auch im Februar 2021 konnten die Schüler-Abos nicht für den Schulweg genutzt werden. Wie Verkehrsminister Winfried Hermann berichtet, wird es den regionalen Verkehrsverbünden möglich sein, Familien im Bereich der Schüler-Abos ein weiteres Mal zu entlasten und erstattet im April den Eltern mit Wohnsitz in Baden-Württemberg einen Monatsbeitrag der Schülerzeitkarte ihrer Kinder. 

Voraussetzungen für die Erstattung:

  • Das Schüler-Abo (AboCard Schüler, KidCard) werden im April nicht abgebucht, sofern sie durchgehend – auch im März 2021 – bezogen wurden. Wurden einzelne Monatsabschnitte zurückgegeben oder die AboCard gekündigt, kann keine Erstattung erfolgen.
  • Der Wohnort der Schülerin/ des Schülers liegt in Baden-Württemberg

Auch wenn der öffentliche Personenverkehr durchgehend ein hohes Fahrplanangebot und bereits seit dem 25. Januar wieder sein vollumfängliches Fahrplanangebot erbringt, konnten Schüler ihre Abos nicht wie gewohnt nutzen. Bereits während des ersten Corona-Lockdowns 2020 wurden die Eltern bei den Schüler-Abos mit zwei Monatsbeiträgen entlastet. Für die Entlastung der Familien bei den Schülerabos werden erneut 20 Millionen Euro vom Land bereitgestellt.

Wir freuen uns, dass durch dieses Angebot die Treue der ÖPNV-Kunden erneut belohnt wird. Wir hoffen sehr, dass Sie dem öffentlichen Nahverkehr weiterhin die Treue halten und ihre Fahrkarten weiter regelmäßig beziehen, da dies auch weiterhin ein wesentlicher Bestandteil der Finanzierung des öffentlichen Nahverkehrs sein wird.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute und gesunde Fahrt mit den Bussen und Bahnen im TUTicket-Verkehrsverbund.

Bei Fragen stehen Ihnen die MitarbeiterInnen des TUTicket-KundenCenters gerne zu den regulären Öffnungszeiten per Telefon unter 07461 926 3500 und per E-Mail (info@tuticket.de) gern zur Verfügung.