Direkt zu:
Pressemitteilungen
28.01.2022

Unterschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 1.500 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen im Landkreis Tuttlingen - Ausgangsbeschränkungen werden aufgehoben

Das Landratsamt Tuttlingen hat am Freitag, 28. Januar 2022, öffentlich bekanntgegeben, dass die 7-Tage-Inzidenz von 1.500 im Gebiet des Landkreises Tuttlingen an fünf aufeinanderfolgenden Tagen, seit Sonntag, 23. Januar 2022, unterschritten wurde. 

Damit gelten ab Samstag, 29. Januar 2022, neben den Maßnahmen der Alarmstufe I die zusätzlichen lokalen Beschränkungen nicht mehr, d.h. die Ausgangsbeschränkungen für nicht-immunisierte Personen werden aufgehoben.

Die Landesregierung hat die CoronaVO zum 28. Januar 2022 geändert. Unter anderem wurden die Voraussetzungen für die lokalen Ausgangsbeschränkungen geändert. In der neuen Fassung treten die Ausgangsbeschränkungen für nicht-immunisierte Personen in der Zeit von 21:00 Uhr bis 5:00 Uhr des Folgetages außer Kraft, wenn das Gesundheitsamt im Rahmen einer regelmäßig durchzuführenden Prüfung feststellt, dass die 7-Tage-lnzidenz seit fünf aufeinanderfolgenden Tagen den (neuen) Schwellenwert von 1.500 unterschreitet. Im Landkreis Tuttlingen wurde dieser Schwellenwert bislang durchgehend unterschritten.