Direkt zu:
Pressemitteilungen
26.02.2016

Weitere Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge wird in Immendingen vorbereitet

„Flüchtlinge helfen Flüchtlingen“

Großes Bild anzeigen
Flüchtlinge helfen Flüchtlingen Bild 1

Seit Mittwoch wird ein Gebäude in Immendingen für die Unterbringung von weiteren Flüchtlingen im Landkreis Tuttlingen vorbereitet. Rund 80 Flüchtlinge finden in dieser „vorläufigen Unterbringung“ ab kommender Woche Obdach und werden dort bis zum Abschluss ihres Asylverfahrens eine Heimat finden. „Wir beziehen fast jede Woche eine neue Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und jede unterstützende Hand ist willkommen“, so Landrat Stefan Bär. Bei der Ausstattung der Unterkünfte mit Betten, Tischen, Schränken und Trennwänden sind viele Helfer wichtig. Neben den Hausmeistern und Sozialarbeitern sind auch viele Ehrenamtliche im Einsatz. „Es hat uns sehr gefreut, dass auch viele Flüchtlinge aus der Kreissporthalle in Tuttlingen bereit waren, bei dieser Arbeit unterstützend zu helfen“, so der Landrat weiter. Die Motivation der meist aus Gambia stammenden jungen Männer ist hoch. Viele haben sich sofort gemeldet, um zu helfen.

Großes Bild anzeigen
Flüchtlinge helfen Flüchtlinge 2

„Wir sind sehr froh darüber, dass der Helferkreis, der bisher in der Landeserstaufnahmestelle (BEA) in Immendingen tätig war, sich bereit erklärt hat, auch diese neue Einrichtung in Immendingen zu unterstützen“, so Bernd Mager, Sozialdezernent des Landkreises. Bekanntlich wurde die BEA aufgrund des Eigenbedarfs von Daimler in Immendingen vereinbarungsgemäß geschlossen. Ohne das Ehrenamt wäre die Begleitung und Betreuung der Flüchtlinge kaum leistbar.

Derzeit leben 1.500 Flüchtlinge und Asylbewerber in 28 Gemeinschaftsunterkünften im Landkreis Tuttlingen.