Direkt zu:
Pressemitteilungen
05.07.2021

Weitere Lockerung der Besuchsregelung im Klinikum Landkreis Tuttlingen

Das Klinikum Landkreis Tuttlingen lockert die Besuchsregelung an den beiden Standorten in Tuttlingen und Spaichingen erneut ein Stück weit. Neu ist, dass Besucher keinen negativen Schnelltest mehr vorlegen müssen. Bei einer Inzidenz von 1 bis 10 gilt weiterhin die 1-1-1 Regel. Diese bedeutet, dass pro Patient eine besuchende Person pro Tag erlaubt ist. Die tägliche Besuchszeit ist von 14-17 Uhr, dabei sollte die Besuchsdauer von zwei Stunden nicht überschritten werden.

Für Besuchende ist am Eingang eine Registrierung notwendig - entweder über die Luca-App oder das Registrierungsformular. Das Tragen einer FFP2-Maske oder medizinischen Maske ist weiterhin vorgeschrieben. Besuchern mit Covid-Symptomen wird kein Zutritt gewährt. In besonderen Fällen, beispielsweise bei schwer erkrankten Patienten, sind auch mehr Besuche nach vorheriger Absprache erlaubt. Besuche auf der Intensivstation und der Covidstation sind nur mit Rücksprache erlaubt. Generell werden alle Besuchenden gebeten, ihre Patientenbesuche im Vorfeld untereinander abzustimmen.

Für ambulante Behandlungen ist maximal eine Begleitperson erlaubt, sofern diese benötigt wird. Bei Sprechstundenterminen und ambulanten Behandlungen ist eine Registrierung nicht notwendig.

Die Besuchsregelung bleibt von der aktuellen Pandemielage und Entwicklung der Infektionsrate im Landkreis abhängig. Eine Anpassung und Änderung kann jederzeit erfolgen. 

Das Klinikum bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und um Einhaltung dieser Regeln.