Direkt zu:
Pressemitteilungen
20.01.2021

Weiterer Leitender Notarzt für den Landkreis Tuttlingen

Großes Bild anzeigen
Auf dem Bild von links: Oliver Butsch (Personalleiter des Klinikum Landkreis Tuttlingen), Bastian Veigel (neuer Leitender Notarzt), Frank Welte (Notfallsanitäter) und Andreas Narr, (Kreisbrandmeister und Leitung Amt für Brand- und Katastrophenschutz).

Bastian Veigel, hauptberuflicher Notarzt des Klinikums Landkreis Tuttlingen am Standort Spaichingen, wurde jüngst als Leitender Notarzt für den Landkreis Tuttlingen bestellt. Damit übernimmt er zukünftig besondere Führungsverantwortung bei Großschadenslagen. „Wir freuen uns, dass wir mit Bastian Veigel diesen wichtigen Bereich nun weiter stärken können“, sagt Andreas Narr, Leiter des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis.
Bastian Veigel ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und bleibt auch weiterhin am Gesundheitszentrum Spaichingen als Notarzt stationiert. „2018 konnten wir Herrn Veigel als Notarzt für unser Klinikum und den Standort Spaichingen gewinnen. Wir freuen uns und begrüßen diese Entscheidung sehr, dass er mit dieser Weiterbildung nun unserem gesamten Landkreis als Leitender Notarzt zur Verfügung steht“, so der Personalleiter des Klinikum Landkreis Tuttlingen, Oliver Butsch.
Bei Großschadensereignissen wie einem Zugunglück oder einem Unwetter ist der Leitende Notarzt – erkennbar an einer gelben Weste - die oberste medizinische Führungsfunktion des Rettungsdienstes und koordiniert bei einer Vielzahl von Verletzten die medizinischen Maßnahmen. Er steht dabei in engstem Kontakt zur Feuerwehrführung und zur Katastrophenschutzbehörde.
Im Landkreis Tuttlingen sind fünf Leitende Notärzte bestellt. Zum Leitenden Notarzt dürfen nur Ärzte bestellt werden, die über die Qualifikation zum Leitenden Notarzt nach der Satzung der Landesärztekammer Baden-Württemberg verfügen und den entsprechenden Weiterbildungskurs abgelegt haben.