Direkt zu:
Pressemitteilungen
15.01.2021

Wintereinbruch im Landkreis Tuttlingen

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Bereits vor einigen Tagen berichtete das Landratsamt Tuttlingen über den unermüdlichen Einsatz der Straßenmeisterei und seiner Dienstleister im Bereich des Winterdienstes im Landkreis Tuttlingen. Seit Donnerstag, dem 14. Januar 2021 hat der Winter vollends Einzug gehalten und erschwert Bürgerinnen und Bürgern das sichere Bewegen im Straßenverkehr. So wurde der gesamte Busverkehr im Landkreis gestern ab 15 Uhr eingestellt. Auch wurde die Spätschicht von 22 Uhr auf 24 Uhr zu verlängert und der Frühdienst hat nicht erst um 3 Uhr seine Arbeit aufgenommen, sondern bereits ab 1 Uhr. Fazit: Der Winterdienst ist mit einer kleinen Unterbrechung die ganze Nacht unterwegs gewesen. Das Ergebnis ist, dass alle Straßen zwar noch schneebedeckt, aber doch gut befahrbar sind. Zwei Straßen, die K 5900 zwischen Mühlheim und Mahlstetten und die K 5941 zwischen Buchheim und Beuron, mussten in dieser Nacht aufgrund von Schneebruch gesperrt werden. Das Führungs- und Lagezentrum der Polizei wurde informiert. Inzwischen wurden die Straßen geräumt und wenn es die Schneebruchlage zulässt werden diese auch wieder freigegeben.