Direkt zu:
Straßenmeisterei

Amt für Energie, Abfallwirtschaft und Straßen

Im Amt für Energie, Abfallwirtschaft und Straßen ist der technische Sachverstand aus den Aufgabenbereichen Energie, Abfallwirtschaft und Straßen gebündelt.

Die Abteilung Abfallwirtschaft ist für die Entsorgungssicherheit im Landkreis verantwortlich. Sie erarbeitet und entwickelt das Abfallwirtschaftskonzept des Landkreises und setzt es um. Dabei kümmert sie sich um die Sammellogistik ebenso wie um den Betrieb der kreiseigenen Entsorgungsanlagen.

Umfassende Informationen über die Abfallwirtschaft, den Abfallkalender und die Deponien finden Sie direkt auf www.abfall-tuttlingen.de.

Die Abteilung Straßen sorgt dafür, dass das Straßennetz im Landkreis in einem guten und verkehrssicheren Zustand bleibt. Sie kümmert sich um den Bau, den Betrieb und die Unterhaltung von 226 km Kreisstraßen und ist gleichzeitig verantwortlich für den Betrieb, die Wartung und die Verkehrssicherung von 91 km Bundes- und 162 km Landesstraßen im Landkreis. Dazu gehört auch der Kreuzstraßentunnel und die Signalanlagen außerhalb des Stadtgebietes von Tuttlingen.
Das operative Geschäft erledigt die Straßenmeisterei Spaichingen, die insbesondere im Winter gefordert ist. Darüber hinaus ist die Abteilung Straßen als untere Verwaltungsbehörde auch Straßenbaubehörde.

Planung und Bau von Straßen- und Brückenbaumaßnahmen im Zuge der Kreisstraßen, Verkehrstechnik und allgemeine Straßenangelegenheiten

Das Aufgabengebiet umfasst die Planung aller Um-, Aus- und Neubaumaßnahmen

aller Kreisstraßen. Hierzu gehören auch punktuelle Maßnahmen, die notwendig sind um die Verkehrssicherheit (gefährliche Kreuzungen, Einmündungen, Unterfahrschutz für Zweiräder) zu erhöhen.

Zum Straßenbau zählen die Ausschreibung und die Projektleitung für die Baumaßnahmen im Zuge der Kreisstraßen für den Ausbau von Straßen, Belagsinstandsetzungen und Bauwerksanierungen.

Zur Verkehrstechnik zählen die Signalanlagen außerhalb des Stadtgebietes Tuttlingen, die Betriebstechnik des Kreuzstraßentunnels und die Umsetzung von verkehrsrechtlichen Maßnahmen die durch die Straßenverkehrsbehörden erlassen worden sind.

Zum Haushaltsbereich gehören die Finanzmittelverwaltung und der Abrechnung der Kostenanteile Bund, Land und Kreis, die für den Betrieb und die Unterhaltung der jeweiligen Straße anfallen.

Zum Verwaltungsbereich gehören unter anderem die Unfallbearbeitung, Nutzungsverträge bei Leitungsverlegungen in den Straßen, Sondernutzungsvereinbarungen für Zufahrten und der Anbau an Straßen (Baugesuche und Bauleitplanung).

Radwegekonzeption des Landkreises Tuttlingen

Das Radwegekonzept des Landkreises Tuttlingen wurde 2017 zum letzten Male fortgeschrieben. Mit dieser Konzeption sollen die vorhandenen Radwege und die Lücken im vorhandenen Radwegenetz dargestellt werden.  Die Radwegekonzeption enthält ebenfalls eine Priorisierung der Lückenschlüsse.

Inzwischen beschäftigt sich auch die Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH mit der Frage, wie der Radwegtourismus im Landkreis intensiviert werden kann. Diese Konzeption soll die Grundlage für weitere touristische Überlegungen bilden.

Grundsätzlich ist die jeweilige Kommune innerhalb ihrer Gemarkungsgrenzen für den Bau und die Unterhaltung der Radwege zuständig.

Betriebs- und Unterhaltungsdienst

Zum Straßenbetriebsdienst gehört die Bewirtschaftung der Straßenmeisterei Spaichingen, alle Vertragsangelegenheiten des Betriebs- und Unterhaltungsdienstes, die Beschaffung aller Fahrzeuge und Geräte und die bauliche Unterhaltung der Betriebshöfe.

Straßenmeisterei Spaichingen

Zum Verwaltungssitz der Straßenmeisterei in Spaichingen gehören drei weitere Stützpunkte in Wehingen-Harras, Geisingen und Emmingen. Die Mannschaft der Straßenmeisterei besteht derzeit aus 38 Straßenwärtern, 5 Beschäftigten in der Verwaltung und zwei Auszubildenden.

Die Aufgaben der Straßenmeisterei sind der Winterdienst, die Mäharbeiten, die Gehölzpflege, die Unterhaltung von Bauwerken und Entwässerungseinrichtungen, die Verkehrssicherung, die Reparatur von kleineren Straßenschäden sowie die Wartung der Lichtsignalanlagen und die Betriebs- und Steuerungstechnik des Kreuzstraßentunnels Tuttlingen. Auch die Unterhaltung und Erneuerung der Wegweisung und der Beschilderung sowie die Beseitigung und Reparatur von Unfallschäden gehören zu ihrem Aufgabenspektrum.

Für den Winterdienst stehen der Straßenmeisterei (einschließlich der Fremdunternehmer) 16 Räum- und Streufahrzeuge zur Verfügung.

Organigramm